Boden Teil III 10. April 2017

Nach längerer Ausbau-Pause habe ich heute das doch recht angenehme Wetter genutzt und mich an den weiteren Ausbau gewagt. Schließlich möchte ich ja den Sommer nutzen, um die eine oder andere Bulli-Tour zu unternehmen.

Mein Vorhaben starte ich beim Holzhändler meines Vertrauens. Neben freundlicher und kompetenter Beratung werden die gekauften Platten hier auch gleich gegen einen kleinen Obolus auf das gewünschte Maß geschnitten, so dass später nur noch die Feinarbeit erledigt werden muss. Auch die Preise sind hier „Bullifreundlich“.

Ich habe mich für 12mm Siebdruckplatten entschieden.

Nach besagtem Zuschnitt ging es dann ab nach Hause und ran die Arbeit.

Zuerst habe ich die Siebdruckplatten so angepasst, dass diese den Boden des Busses vollständig abdecken. Wichtig hierbei sind die Aussparungen für den späteren Einbau der beiden einzelnen Rücksitze. Diese möchte ich wieder einbauen. Umgeklappt diesen sie mir später als Ablage für das umklappbare Bettbrett.

An dieser Stelle möchte ich nochmal ganz herzlich für die tolle und tatkräftige Unterstützung bei meiner Tochter bedanken ;o)

Nachdem die Patten nun passgenau im Bus verlegt sind, werden diese nun mit doppelseitigem Klebeband bestückt, um im Anschluss das Linoleum zu verlegen. Das ist eine etwas aufwendige und kniffelige Arbeit, aber wenn der Boden erst einmal erlegt ist, weiß man, wofür man diese Fummelei auf sich genommen hat. Ein großer Schritt in Richtung Wohnlichkeit ist getan.

So, der Boden ist drin. Morgen geht es weiter mit dem Ausbau. Seid gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.